14. Liebenwalder Hauskonzert

war am

Sonntag, 27. November 2016

 

mit:

Annett Kuhr

 


Foto: Danny Merz, Hamburg / www.sollsuchstelle.de

Von der Liebe zum Detail
"Ihre Stimme gleicht einer Umarmung" schrieb die Presse nach einem Auftritt im Unterhaus in Mainz. Doch es wäre nur die halbe Wahrheit, würde man die Liedermacherin mit dem samtenen Timbre auf die Besonderheit ihrer Stimme beschränken. Es sind auch ihre Themen, die sie in geschliffener Sprachpoesie zu Gehör bringt und die sich wohltuend vom Liebesschmerz vieler Poeten abheben, da sie sich bei weitem nicht nur um das Thema Liebe drehen. Statt dessen führt sie ihr Publikum auf den Rottweiler Wochenmarkt, auf den Stuttgarter Hauptbahnhof oder in einer nächtliche, verlassene Bar, gibt musikalische Kontaktanzeige für eine Freundin auf oder nimmt ihre Zuhörer mit auf einen Spaziergang im Regen.
Annett Kuhr skizziert und portraitiert Menschen vom Clochard bis zum Kleinstadtguru. Sie tut dies mit soviel Liebe zum Detail, dass man die Besungenen zu kennen glaubt. Die süddeutsche Liedermacherin begleitet sich dabei mit höchster Musikalität auf ihrer Gitarre, wechselt von Walzer zu Tango oder Bossa, nimmt Anleihen bei Folk und Jazz und formt daraus ihren eigenen, unverwechselbaren Stil. Ihr Gesangstil ist dabei schnörkellos, verlässt sich einzig auf das Zusammenspiel von Sprache und Stimmklang. So entsteht in ihren Konzerten eine faszinierende, federleicht berührende Atmosphäre, die geprägt ist von Wärme, einer Spur Melancholie und leisem, hintergründigem Humor. Dafür wurde Annett Kuhr bereits mehrfach ausgezeichnet.    www.annettkuhr.de

 

*************************************************************

 

13. Liebenwalder Hauskonzert

war am

Sonntag, 30. Oktober 2016

 

mit:

Doreen & Maik Wolter
plus special guest Manne Menzel

 

Doreen & Maik freuten sich auf ein gemütliches Hauskonzert mit familiärem Charakter. Ja- der Manne Menzel ist Doreens Papa : - )

Wer sich schon immer mal gefragt hat, wo das Musikalische bei Doreen herkommt, kann es an diesem Nachmittag live erleben.

Der sympathische "Musiker Manne" fing schon in seiner Jugendzeit mit dem Musizieren an. Beatles, Stones, The Byrds usw.  standen voll im Kurs bei Mannes damaliger Band "Altbau". Die Musik hat ihn sein Leben lang nicht los gelassen und seinen Kindern hat er das positive Gen "Musik" mitgegeben.

Auch Manne freut sich auf den Konzertnachmittag und wird als Gast mit Doreen & Maik zusammen ein paar seiner Lieblingssongs zum Besten geben.

 

*************************************************************

 

12. Liebenwalder Hauskonzert

war am

Sonntag, 18. September 2016

 

mit:

STELLMÄCKE & Müller

www.stellmaecke.de
 

Lieder und andere Gemeinheiten  

Stellmäcke ist vieles: Musiker, Kabarettist, Schauspieler und Poet. Seine Konzerte sind Ohrenkino mit pointiertem Witz und erstaunlichen Ideen. Mit berührender Stimme, absurden Geschichten und Wortspielereien besingt er aus immer wieder überraschender Perspektive den Zustand der Welt. Der „Folker“ urteilt: Stellmäcke schreibt wunderschöne Lieder mit poetischen und hintersinnigen Texten, die seine Band fein und geschmackvoll arrangiert. Die neue CD „Vérité et poésie“ wurde von der Jury der Liederbestenliste zur CD des Monats Januar 2016 gewählt und für den Preis der „Deutschen Schallplattenkritik“ nominiert. Peter Eichler vom MDR Figaro nennt Stellmäcke nach dem Erscheinen der neuen CD einen der besten Liedermacher Deutschlands. Im November 2015 erhielten Stellmäcke und Müller für ihren Auftritt in Hoyerswerda den Jurypreis beim Liederfestival „Hoyschrecke“. Stellmäckes Begleiter ist ein hervorragender Multiinstrumentalist: Michael Meikel Müller ist freischaffender Musikwinkler und gebürtiger Musiker. Müller spielt Gitarren, Bass, Schlagzeug und singt – am liebsten alles gleichzeitig.  Das Duo steht somit für eine mehrstimmige Mischung aus Folk, Chanson, Jazz und Rock. 

 

 

*************************************************************

 

11. Liebenwalder Hauskonzert

war am

Sonntag, 17. Juli 2016

mit:

DYLAN 42 (for two)


 

42 - die Antwort auf die Frage aller Fragen – „Dylan for two“ - das schon lange geplante Programm von zwei Berliner Musikern, die seit Ende 2014 in Liebenwalde leben und sich mit Freuden mit den immer wieder neuen Interpretations-möglichkeiten von Dylan- Songs beschäftigen. Robert Zimmermann aka Bob Dylan hat so einige Antworten in seinen Songs, bei denen niemand die eigentliche Frage so richtig weiß. Trotzdem - oder gerade deshalb - finden Doreen & Maik Wolter seine Lieder so spannend.  Freuen Sie sich auf einen interessanten Querschnitt aus dem scheinbar unergründlichen Repertoire der bislang 36 veröffentlichten Studioalben von Mister Dylan – richtig gut handgemacht mit Gitarre, Bass, Mundharmonika und zwei wunderbar harmonierenden Stimmen.

 

*************************************************************

10. Liebenwalder Hauskonzert

am

Sonntag, 19. Juni 2016

mit:

Charlie Eitner & Ron Randolf

East West Connection

 

East-West-Connection - Wie oft hört man schon, wie Blues mit Country, Jazz und Soul zu einer einzigartigen Synthese verschmilzt? Eine geniale Mixtur präsentiert von zwei absoluten Meistern ihres Faches: Charlie Eitner und Ron Randolf - East-West Connection garantieren ein unvergessliches Konzert-vergnügen. Ron Randolf und Charlie Eitner lernten sich 1993 bei einer Jam-Session kennen. Sie verstanden sich auf Anhieb – menschlich wie musikalisch. Nach mehreren Jahren des gemeinsamen Musizierens und Experimentierens haben sie nun einen ganz eigenen Sound entwickelt. Ein Konzertereignis der ganz besonderen Art: eigene Stücke von Rhythm & Blues über Jazz bis Country & Western. Eine Mischung, die garantiert jeden Publikumsgeschmack trifft. Es handelt sich ausschließlich um handgemachte Musik ohne Playback und Computer. Zwei Stimmen, zwei Gitarren, viel Spaß und noch mehr gute Musik.

 

**************************************************************

 

9. Liebenwalder Hauskonzert

am

Sonntag, 17. April 2016

mit:

Michael Friedmann & Mea
 

Foto: Axel Roll


Der kanadische Singer/Songwriter Michael Friedman und die Berliner Sängerin Mea garantieren Gänsehaut.
Michael ist ein begnadeter Sänger, Gitarrist und Songwriter, über den der COSMIC DEBRIS (Vancouver Island, Canada) sagt:“ Seine Lieder trugen uns durch den Sturm der Gefühle….sein Programm endete viel zu früh.“.
Seine Kunst ist zugleich eine Mischung aus explosiver Musikalität und intimer Nähe, ausdrucksvoller Spieltechnik und rührendem Gesang.
Über Mea sagt er selbst: „Mea ist fantastisch! Ihre herausragende Stimme und Präsentation trifft immer voll ins Herz und geht unter die Haut!“
Zusammen klingen ihre Stimmen wie Wellen, die aufeinandertreffen und ineinanderfließen.

Schon mal reinhören:   https://youtu.be/Ho1iLKeDC_0

 

 

**************************************************************

8. Liebenwalder Hauskonzert

war am

Sonntag, 20. März 2016

mit:

two on a park bench
http://www.strauch-projekte.de/two-folk/
 


Irish Folk mit Gesang, fiddle & bodhrán
In der irischen Musik ist die Lebensfreude quasi schon eingebaut, auch wenn in beinahe jedem Liebeslied die Leute sterben oder sich doch wenigstens nicht kriegen. Im Notfall ist immer ein Kännchen Whiskey bei der Hand.
Ursula Suchanek ist im Irish Folk zuhause, wie wenige andere. Sie singt und geigt herzzerreißend und hat dabei immer ein schelmisches Lächeln im Gesicht. Ihr zur Seite spielt Thomas Strauch Bodhrán und Gitarre.

Mit unseren beiden Gästen erwiesen wir quasi dem St. Patrick´s Day  (irischer Nationalfeiertag am 17.März!) noch nachträglich die Ehre.

 

**************************************************************

7. Liebenwalder Hauskonzert

war am

Sonntag, 21. Februar 2016

mit:

Jamestown Ferry

 



 

Jamestown Ferry – das sind Doreen und Maik Wolter, zwei Berliner Profimusiker, die seit Nov. 2014 in ihrer neuen Wahlheimat Liebenwalde leben und arbeiten. Gegründet wurde das Duo 1995 - „21 Jahre Jamestown Ferry“ also und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.
Bei ihren Konzerten interpretieren Doreen & Maik neben ihren selbst geschriebenen Stücken gerne und überzeugend Titel von A wie Annett Louisan bis Z wie „Zimmerman“ aka Bob Dylan. An einem Abend können sowohl bekannte Folk-Americana-Songs als auch gefühlvolle irisch/schottische Balladen erklingen – alles im rein akustischen Stil mit zwei wunderbar harmonierenden Stimmen und akustischen Saiten- und Perkussionsinstrumenten.
Mit ihrer einfachen und natürlichen Art ihr Programm zu präsentieren, begeistern Doreen und Maik ihre Zuhörer und die harmonische Atmosphäre auf der Bühne überträgt sich schnell auf ihr Publikum. Freuen Sie sich auf niveauvolle Unterhaltung mit wunderbar entschleunigendem Charakter.

 

**************************************************************

 

6. Liebenwalder Hauskonzert

war am

Sonntag, 24. Januar 2016

mit:

Scarlett O' & Jürgen Ehle

mit ihrem Programm:
SHERLOCK HOLMES & DER ROTE LÖWE
von Wolfgang Schüler


Foto: Olaf Hoffmann
 

Krimi-Mini-Musical für spielende Sängerin und Einmann-Orchester -
Ein einsamer Bienenzüchter lebt zurückgezogen in seinem Cottage am Ärmelkanal und verfaßt seine Memoiren, als ihn ein plötzlicher Ruf der britischen Krone erreicht. Man schreibt das Jahr 1910. Es ist am Vorabend zum I. Weltkrieg. Sherlock Holmes, der berühmteste Detektiv aller Zeiten, wird wieder aktiv. Diesmal muß er auf Reisen gehen, die ihn mitten in das deutsche Kaiserreich führen. Als Bühnenkünstler nimmt er an der Tournee der weltberühmten Londoner Royal Academy of Dramatic Art teil, um auf dem Kontinent ein Mordkomplott an einer Schauspielerin zu verhindern, dem der britische Geheimdienst auf die Spur gekommen ist: Die Shakespeare-Darstellerin Lotte Land heißt in Wirklichkeit Charlotte von Cumberland und ist niemand anderes als die Tochter des im österreichischen Exil lebenden Königs von Hannover. Als Charlotte in Leipzig entführt wird, beginnt eine erbarmungslose Verfolgungsjagd. Holmes muß nun beweisen, dass er längst nicht zum alten Eisen gehört. Der Auftrag, den er von King George V. persönlich erhalten hat, läßt sich in wenige Worte fassen: Sherlock Holmes soll den Ausbruch eines Weltkriegs verhindern! Ganz nebenbei hält dieses Abenteuer unerwartete Veränderungen für das eigentlich gar nicht existierende Familienleben des Meisterdetektivs bereit.

Mehr zu Scarlett & Jürgen:  http://www.scarlett-o.de/